Schriftgröße:
minus
reset
plus
 

Schöffen

 

Schöffen sind ehrenamtliche Richter in Strafsachen und werden für 5 Jahre gewählt. Schöffe kann werden, wer nicht jünger als 25 Jahre und nicht älter als 70 Jahre ist, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und seit mindestens einem Jahr in der betreffenden Gemeinde lebt. Sie wirken in Strafverfahren bei den Schöffengerichten der Amtsgerichte und bei den Strafkammern der Landgerichte in der Hauptverhandlung mit. Die Schöffen sind unabhängig und haben gleiches Stimmrecht wie die Berufsrichter. Sie urteilen über Schuld oder Unschuld eines Angeklagten und tragen die gleiche Verantwortung für einen Freispruch oder eine Geld- oder Freiheitsstrafe wie die Berufsrichter. Die Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2014-2018 ist abgeschlossen. Bei Interesse für die Wahl 2018 können Sie das folgende Bewerbungsformular nutzen. Für weitere Informationen steht Ihnen der unten stehende Link zur Verfügung.

http://schoeffen.de