Schriftgröße:
minus
reset
plus
 

Genehmigungsfreie Baumaßnahmen

Genehmigungsfreie Baumaßnahmen

Bauen
In gewissen Fällen können Bauvorhaben auch ohne eine Baugenehmigung realisiert werden. In Niedersachsen besteht nach neuester Fassung der NBauO die Möglichkeit, den Bau von Wohngebäuden geringer Höhe (d.h. der Fußboden des am höchsten gelegenen Aufenthaltsraum darf max. 7,0 m über dem Gelände liegen), die innerhalb eines Bebauungsplanes errichtet werden, der das Gebiet als Kleinsiedlungsgebiet, reines, allgemeines oder besonderes Wohngebiet festsetzt, lediglich bei der Baubehörde anzuzeigen. In solchen Fällen muss der Bauherr der Gemeinde den Entwurf in zweifacher Ausfertigung, eine Bescheinigung eines qualifizierten Entwurfsverfassers sowie eines entsprechenden Sachverständigen, dass der Entwurf (Bauvorlagen) dem öffentlichen Baurecht entspricht, einreichen. Der Bauherr erhält dann innerhalb eines Monats nach dem Einreichen der Unterlagen eine Bestätigung der entsprechenden Gemeinde. Soweit von der Möglichkeit des genehmigungsfreien Bauens Gebrauch gemacht wird, ist nur eine Bearbeitungsgebühr für die Entgegennahme der Unterlagen beim Bauamt zu entrichten. Zusätzlich werden noch Gebühren für die Bescheinigung der Gemeinde fällig. Allerdings können in diesen Fällen zusätzliche Honorare für den Entwurfsverfasser fällig werden.